Jobs
Professur für Business Analytics and Data Science

Deadline:
June 5, 2019
Area:
Natural Sciences, Social Sciences, Data Management, Business studies
Institution:
Karl-Franzens-Universität Graz
Location:
Graz, Austria
Salary:
€ 71.822,80 brutto/Jahr
URL:
https://jobs.uni-graz.at

An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Die Universität Graz besetzt an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eine

Professur für Business Analytics and Data Science gem § 98 UG
(40 Stunden/Woche; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Februar 2020 )

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber der ausgeschriebenen Professur soll das Fach Business Analytics and Data Science in Forschung und Lehre im Kontext der an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät verankerten Wissenschaftsdisziplinen vertreten. Insbesondere soll die Professur die Forschungsschwerpunkte des bestehenden „Business Analytics and Data Science-Center–Max Jung-Labor“ (BANDAS-Center) stärken sowie auf die Möglichkeiten und Herausforderungen neuartiger datenbasierter Technologien in der Wirtschaft – auch unter Verwendung von Machine Learning Verfahren – und gesellschaftsrelevante Fragestellungen neuartiger datenbasierter Technologien fokussieren. Die Professur soll in der Lehre – in Abstimmung mit den anderen betriebswirtschaftlichen Instituten, insbesondere mit dem bereits bestehenden BANDAS-Center und dem Institut Informationswissenschaft und Wirtschaftsinformatik – v.a. im Bachelor- und Masterstudium der Betriebswirtschaft mitwirken und die bisherigen Spezialisierungen ergänzen, sowie das Fach Business Analytics and Data Science in der an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät betriebenen Forschung verstärken. Die Stelle sieht insbesondere auch die Möglichkeit der Kooperation mit der TU Graz (in Forschung wie Lehre) sowie mit Unternehmen vor.

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in einem Bereich der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (in Relation zum akademischen Alter)
  • Auslandserfahrung während der wissenschaftlichen Laufbahn
  • Erfolgreiche Einwerbung fachspezifischer Projekte; insbesondere kompetitiver Drittmittel
  • Management- und Führungserfahrung
  • Gender Mainstreaming Kompetenz
  • Erwartet wird der Nachweis der pädagogisch-didaktischen Eignung.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 71.822,80 brutto/Jahr. Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 05. Juni 2019
Kennzahl: BV/22/98 ex 2018/19

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl per E-Mail an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

"CareersCampus is amazing! I found my scholarship there! It is the first international database for student funding…! "

Parnesh Sharma, M.Phil., University of Cambridge