Jobs
Professur (W2) für das Lehrgebiet mit dem Schwerpunkt "Entrepreneurship"

Deadline:
open until filled
Area:
Social Sciences, Business studies, Entrepreneurship
Institution:
Hochschule Coburg
Location:
Coburg, Germany

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir exzellente Querdenkerinnen und Querdenker (m/w/d) mit Praxisbezug, Kreativität, Offenheit und Mut zur Disruption sowie nachgewiesener Teamfähigkeit, mit ausgewiesener wissenschaftlicher Expertise in einer einschlägigen Fachdisziplin sowie idealerweise mit multifunktionalen beruflichen Erfahrungen.

Sie haben die Möglichkeit, einen zukunftsweisenden und innovativen Studiengang zu gestalten bzw. weiter zu entwickeln.

Zum Wintersemester 2019/20 oder später ist im Wissenschafts- und Kulturzentrum (WiKu) folgende Stelle zu besetzen

Professur (BesGr. W2, ½)
für das Lehrgebiet mit dem Schwerpunkt „Entrepreneurship"

Finden Sie sich in folgendem Kompetenzprofil wieder?

Wir suchen eine Persönlichkeit, die unternehmerisches Denken und Handeln durch Expertise in den Bereichen Gründung, Übernahme und Nachfolge verkörpert. Insbesondere Erfahrungen mit Ausgründungen aus Bestandsunternehmen/ Spin Offs und/oder Entwicklung (digitaler) Geschäftsmodelle sind gefragt. Sie sind in der Lage, Brücken zwischen den Gesetzmäßigkeiten traditionsreicher Familienunternehmen und agilen Start-ups in einem regionalen Ecosystem zu schlagen. Kenntnisse zu Finanzierungsmodellen von Start-ups und in den Themenbereichen Intrapreneurship und Social Entrepreneurship sind erwünscht. Aufgrund Ihrer beruflichen Erfahrungen verfügen Sie über die Fähigkeiten, den Studierenden und den Stakeholdern ein entrepreneurial Mindset zu vermitteln.

Wir erwarten:
- die Fähigkeit und Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten in Lehre und Forschung in deutscher und englischer Sprache
- fachliche Expertise in Lehre, Forschung und Transfer, um wissenschaftliche Impulse in die Gesellschaft zu geben
- die Fähigkeit, heterogene Gruppen zu coachen
- didaktische Erfahrung
- die Durchführung von Veranstaltungen überwiegend am Wochenende und am Studienort Kornach
- das Publizieren über Projekt- und Forschungsergebnisse
- die Akquisition und Durchführung von Drittmittelprojekten
- die Betreuung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Verbundpromotionen
- angemessene Präsenz in der Region
- Gender- und Diversity-Kompetenz
- die aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und Weiterentwicklung des Studienangebots

Einstellungsvoraussetzungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium,
- pädagogische Eignung, der Nachweis hierzu ist u. a. durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen,
- besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch eine Promotion nachgewiesen wird oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen),
- besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Die Probelehrveranstaltungen sind für Mai 2019 geplant.

Die Einstellung erfolgt unbefristet im privatrechtlichen Dienstverhältnis mit einer Vergütung entsprechend der BesGr. W2.

Haben Sie gemeinsam mit uns Lust auf Zukunft? Dann erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe des spezifischen Kompetenzprofils.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang und die wissenschaftlichen Arbeiten) wird bis 17.04.2019 erbeten an die

Präsidentin der
Hochschule Coburg
Friedrich-Streib-Straße 2
96450 Coburg

Bewerbungen per E-Mail bitte nur im PDF-Format als eine Datei an personal-wiss@hs-coburg.de senden.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen im Sinne des § 2 i. V. m. § 68 SGB IX werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Die Hochschule Coburg hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

"Absolutely essential for finding relevant conferences to present one's work and exchange ideas with other students. I found dozens of interesting events on CareersCampus ..."

Almuth Wietholtz, D.Phil. Comparative Social Policy, University of Oxford