Jobs
Professur (W2) für "Politische Kommunikation mit dem Schwerpunkt Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung"

Deadline:
open until filled
Area:
Social Sciences, Taxation
Institution:
Fachhochschule Ludwigsburg
Location:
Ludwigsburg, Germany

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF) – welche in zwei Fakultäten gegliedert ist und bundesweit eine der größten Hochschulen für das Steuerstudium darstellt – ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts und zugleich eine staatliche Einrichtung mit dem Recht der Selbstverwaltung im Rahmen der Gesetze.

Im Studiengang „Gehobener Dienst der Steuerverwaltung“, der von der Fakultät II – Steuer- und Wirtschaftsrecht – angeboten wird, werden die Studierenden in einem wissenschaftlichen Hochschulstudium von derzeit insgesamt 37 Professoren/innen, 8 hauptamtlich tätigen und über 100 nebenamtlich tätigen Dozenten/innen auf die Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst der Steuerverwaltung vorbereitet. Bis in das Jahr 2021 werden jährlich 540 Studierende das Steuerstudium an der HVF beginnen. Studienziele sind das erfolgreiche Ablegen der Laufbahnprüfung und die Verleihung des Hochschulgrads Bachelor of Laws (LL.B.).

In der Fakultät II – Steuer- und Wirtschaftsrecht – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende

Professur (Bes. Gr. W 2) mit nachfolgender Funktionsbeschreibung zu besetzen: "Besitz- und Verkehrsteuern mit dem Schwerpunkt in den Studienfächern Verkehrsteuern und Ertragsteuern" (Az. 44-775-.21-151/9/8 und -/9/9)

Dem Bewerber bzw. der Bewerberin obliegt u. a. die Durchführung von Lehrveranstaltungen während der Fachstudien der Beamtenanwärter/innen des gehobenen Steuerverwaltungsdienstes des Landes Baden-Württemberg. Zu den Studienschwerpunkten gehören dabei die Studienfächer Umsatzsteuer und Steuern vom Einkommen und Ertrag (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer) gem. der Anlage 10 (Tz. 1.2.2 und 1.2.1) zu § 19 Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Steuerbeamtinnen und Steuerbeamten (StBAPO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. Oktober 1996, zuletzt geändert durch Art. 5 der Verordnung vom 22.12.2014.
Zum Aufgabenbereich des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin gehört – neben der Betreuung von Wahlpflichtveranstaltungen und von Bachelorarbeiten – u. a. insbesondere auch das Erstellen bzw. Korrigieren von Klausuren, Zwischen- und Laufbahnprüfungen sowie die Abnahme von mündlichen Modulwiederholungsprüfungen und der mündlichen Laufbahnprüfung.

In Baden-Württemberg erhalten die Professoren/innen in der Bes.Gr. W2 ein Grundgehalt von monatlich 6.181,58 € (Stand: 01.07.2018). Darüber hinaus sind leistungsabhängige Zulagen möglich.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind in § 47 des Gesetzes über die Hochschulen in Baden-Württemberg (LHG) geregelt.

Danach sind neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle u. a. erforderlich:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium, das den vorgesehenen Aufgaben entspricht,
  • pädagogische Eignung, die durch Erfahrungen in einer vorausgegangenen Lehr- oder Ausbildungstätigkeit nachgewiesen wird,
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird,
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder der Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse oder Methoden während einer mindestens fünfjährigen Praxis.
    Auf die Regelungen des § 4 Abs. 2 StBAPO wird hingewiesen.

Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt können Professoren/Professorinnen zu Beamten/Beamtinnen auf Probe ernannt werden. Die Probezeit beträgt drei Jahre. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erfolgt anschließend die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Professorinnen an und sieht daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen – insbesondere Lebenslauf und ausführliche Übersicht über den beruflichen Werdegang, einer Darstellung der besonderen Leistungen in der Praxis sowie ggf. Verzeichnisse wissenschaftlicher Veröffentlichungen und bisher abgehaltener Lehrveranstaltungen – werden unter o. g. Aktenzeichen bis spätestens Montag, den 05.03.2018 an die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, Reuteallee 36, 71634 Ludwigsburg oder an stellenportal@hs-ludwigsburg.de erbeten.

Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie von Prof. Elmar Vogl, Dekan, Tel. 07141/140-471, E-Mail: Elmar.Vogl@hs-ludwigsburg.de.

"CareersCampus is amazing! I found my scholarship there! It is the first international database for student funding…! "

Parnesh Sharma, M.Phil., University of Cambridge