Jobs
Tenure Track-Professur für „Elementarpädagogik mit Schwerpunkt Professionalisierung“

Deadline:
October 16, 2019
Area:
Social Sciences, Pedagogy, Education
Institution:
Karl-Franzens-Universität Graz
Location:
Graz, Austria
Salary:
53254.60 brutto/Jahr bzw. € 62977.60 brutto/Jahr EUR
URL:
https://jobs.uni-graz.at

An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Gesellschaftliche Themen sind dabei von herausgehobener Bedeutung und damit auch die frühe Bildung und Betreuung. 2010 wurde Österreichs erste Professur für Elementarpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz etabliert. Seitdem werden vielfältige Forschungs- und Entwicklungsprojekte, beispielsweise zu Effekten der Nutzung digitaler Geräte auf die kindliche Entwicklung oder zur Interaktionsqualität, von einem kollegialen Team durchgeführt. Es besteht eine starke internationale Vernetzung sowie vielfältige Kooperationen. Diese bilden eine optimale Ausgangslage für zukünftige Projekte. Wir freuen uns auf Sie!

Die Universität Graz besetzt am Institut für Pädagogische Professionalisierung der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät eine

Tenure Track-Professur für Elementarpädagogik mit Schwerpunkt Professionalisierung

(40 Stunden/Woche; Verfahren gem § 99 Abs 5 Universitätsgesetz; zunächst befristet auf 6 Jahre als Assistenzprofessor/in mit Qualifizierungsvereinbarung nach dem Angestelltengesetz; Ziel ist die Überleitung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis als Assoziierte/r Professor/in; voraussichtlich zu besetzen ab 01. März 2020)

Der Aufgabenbereich der Stelle besteht im Aufbau des Forschungsschwerpunktes Professionalisierung in der Elementarpädagogik innerhalb des gleichnamigen Arbeitsbereiches. Erwartet wird eine international sichtbare Forschungs- und Publikationstätigkeit im Bereich Elementarpädagogik (Arbeit an der eigenen Habilitation), die Mitarbeit an universitären Forschungsnetzwerken sowie die Einwerbung von Drittmitteln. Der/die Stelleninhaber/in engagiert sich in der Lehre der Erziehungs- und Bildungswissenschaften, insbesondere im Masterstudium Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Elementarpädagogik. Teil des Aufgabenbereichs ist die Durchführung eigenständiger Lehre im Umfang von 4 SWS vor Erreichen bzw. 8 SWS nach Erreichen der Qualifizierungsziele sowie die Betreuung von Studierenden im Zuge von Bachelor-/Diplom-/Masterarbeiten. Die Betreuung von Dissertationen wird nach erfolgter Habilitation erwartet. Zudem ist die Mitwirkung an der universitären Selbstverwaltung Teil des Stellenprofils.

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung (Doktorat oder PhD) im Bereich Elementarpädagogik
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach und Profil der Professur (in Relation zum akademischen Alter)
  • Mehrjährige Erfahrung als Post-Doc oder in vergleichbarer Position
  • Kompetenz in fachspezifischer Projekteinwerbung
  • Kompetenz in Hochschuldidaktik
  • Kompetenz in Gender Mainstreaming
  • Auslandserfahrung während der wissenschaftlichen Laufbahn (wünschenswert)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Internationale Vortragserfahrung
  • Fachlicher Schwerpunkt im Bereich Elementarpädagogik idealerweise mit umfangreicher Felderfahrung
  • Erfahrung in der Konzeption und Organisation empirischer Forschungsprojekte sowie überdurchschnittliche Kenntnisse in Bezug auf Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Sicherheit im Umgang mit statistischen Methoden und Computerprogrammen zur Analyse quantitativer und qualitativer empirischer Daten (z.B. SPSS, MAXQDA)
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit
  • Führungs- und Organisationskompetenz

Darüber hinaus erwarten wir hohe persönliche Motivation zu wissenschaftlicher Exzellenz in Forschung und Lehre, eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Forschungsteams und zur Inspiration von KollegInnen und Studierenden. Freude an der Arbeit mit Menschen in einem interdisziplinären und international orientierten Umfeld setzen wir ebenso voraus wie wissenschaftliche Integrität und Problemlösungsfähigkeit.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1 bzw. A2 mit Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 53254.60 brutto/Jahr bzw. € 62977.60 brutto/Jahr mit Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung

Ende der Bewerbungsfrist: 16. Oktober 2019
Kennzahl: KS/18/99 ex 2018/19

Voraussichtlicher Termin für das öffentliche Hearing: 08.01.-09.01.2020

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Auswahlverfahren-Tenure-Track) – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte an:

bewerbung.tenure-track@uni-graz.at

"As a fast-growing business in the area of Biotechnology, we are seeking talented and skilled individuals as well as a platform to advertise our vacancies. In CareersCampus we found both! "

Dr Christian Tidona, Managing Director, BioRN Cluster Management